Oktober 2015

Woche 44/2015: 26.10. - 1.11.

Freude, schöner Götterfunken?
Euro-Europa hat die Vision der Schönheit verraten und wird vielleicht erst zu spät begreifen, dass die kapitalistische Ideologie samt Militärreligion in eine Götterdämmerung mündet
von Peter Bürger - Telepolis (1.11.)

Die Befehlskette für die gezielten Tötungen
Die tödliche Bürokratie hinter Obamas Drohnen-Krieg
von Cora Currier - Deutsche Übersetzung: Luftpost (30.10.)

Ins nächste Kriegsgebiet
Bei der geplanten Ausweitung des Bundeswehr-Einsatzes in Mali um bis zu 700 Soldaten wird mit bewaffneten Kämpfen gerechnet ("robustes Mandat").
German Foreign Policy (30.10.)

Afghanistan: Zurück in den Krieg
Deutschland will vermehrt afganische Flüchtlinge abschieben, das Land könne man nicht "pauschal als Bürgerkriegsland bezeichnen"
von Emran Feroz - Telepolis (29.10.)

USA stimmen für Kuba-Blockade – und gegen eigene Politik
191 von 193 Mitgliedsstaaten der UNO verurteilten restriktive Maßnahmen der USA gegen den sozialistischen Karibikstaat. Votum unangenehm für Obama
von Harald Neuber und Andreas Knobloch - amerika21 (28.10.)

Informationskrieg
Wie das im nordrhein-westfälischen Kalkar beheimatete "Joint Air Power Competence Centre" (JAPCC) der NATO mitteilt, wird es in der Zeit vom 23. bis zum 25. November eine Konferenz über "Luftkriegsführung und strategische Kommunikation" veranstalten.
German Foreign Policy (28.10.)

US-Kriegsschiff auf provokativer Mission im Südchinesischen Meer
Peking reagiert relativ gelassen, schon seit Jahren köchelt der Konflikt um die Spratly-Inseln, wo China auf Riffen künstliche Inseln errichtet
von Florian Rötzer - Telepolis (27.10.)

Kosovo: Neoliberales Assoziationsabkommen unterzeichnet
von Jürgen Wagner - IMI-Standpunkt (27.10.)

Abschottung und Abschiebung
Die flüchtlingsfeindlichen Maßnahmen der Bundesregierung. Eine Zusammenschau - Redaktion Hintergrund (27.10.)

Apropos Sanktionen: Ein Blick auf Russlands Ressourcen
von Kai Ehlers - Nachdenkseiten (27.10.)

Kalter Krieg
Russland und der Westen im Kampf um die Arktis
von Ralf Rudolph und Uwe Markus - junge Welt (26.10.)

Relative Menschenwürde
Die EU wird die Grenzschutzbehörde Frontex an die Grenzen Griechenlands zu Albanien und zu Mazedonien entsenden und damit ihre Abschottung in die Wege leiten.
German Foreign Policy (26.10.)

Woche 43/2015: 19.10. - 25.10.

"Partisanen der NATO"
Erich Schmidt-Eenboom und Ulrich Stoll über die geheimen Stay-Behind-Organisationen
von Markus Kompa - Telepolis (25.10.)

Ja, es gibt eine herrschende imperialistische Klasse!
Der US-Publizist Paul Street untersucht den Einfluss des "Council on Foreign Relations" auf die Politik der USA
von Von Paul Street, Deutsche Übersetzung: Luftpost (25.10.)

Israel/Palästina: Im Chaos der Selbstzerfleischung
Eine dritte Intifada in der Westbank würde die Lage im Nahen Osten zusätzlich verschärfen
von Sabine Kebir - Lebenshaus Schwäbische Alb (23.10.)

Fassbomben, Fassbomben
In der deutschen Berichterstattung über den Krieg in Syrien bleiben die Quellen oft ungenannt
von Karin Leukefeld - Neues Deutschland (23.10.)

Der Hauptsponsor des Jihadismus
Inmitten der internationalen Bemühungen um einen neuen Machtabgleich im Mittleren Osten intensiviert die Bundesregierung die Aufrüstung der arabischen Golfdiktaturen.
German Foreign Policy (23.10.)

Bundeswehreinsatz in Mali: Das nächste planlose Unterfangen?
Im nächsten Jahr soll der Einsatz ausgeweitet werden. Von einem ausgearbeiteten politischen Ansatz zur Mission in einem sehr schwierigen Umfeld fehlt jede Spur
von Thomas Pany - Telepolis (22.10.)

Schädlicher Freihandel
Das vor der Umsetzung stehende sogenannte Wirtschaftspartnerschaftsabkommen der EU mit Kamerun wird das afrikanische Land weiter in die Armut treiben.
German Foreign Policy (22.10.)

»Wie der IS«
Im Osten der Türkei tobt der Staatsterror gegen die Hochburgen der prokurdischen HDP. Eindrücke aus einem Wahlkampf im Zeichen der Repression
von Fuoco Savinelli/ Diyarbakir - junge Welt (22.10.)

Rüstung: Schwerter zu Fabrikrohren
Zivilklauseln gibt es nicht nur in der Forschung. Auch einige Unternehmen lehnen militärische Aufträge ab
von Michael Schulze von Glaßer - Lebenshaus Schwäbische Alb (21.10.)

No Trident Juncture 2015! No NATO!
Antimilitaristischer Herbst in Spanien und Italien
von: Jacqueline Andres - IMI-Analyse (21.10.)

Der Militärisch-industrielle Komplex ist die größte Bedrohung für den Weltfrieden in unserer Zeit“
Folgt die Kriegslogik auch einer Profit- und Interesselogik, die zu bestimmten Instanzen zurückzuverfolgen ist? Zu diesen Fragen sprach Jens Wernicke mit Mohssen Massarrat, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat von Attac
Nachdenkseiten (21.10.)

Krieg gegen Flüchtlinge
Der offizielle militärpolitische Think-Tank der EU erachtet die Bekämpfung von Fluchthelfern vor der libyschen Küste als wegweisend für künftige Gewaltmaßnahmen des europäischen Staatenbundes.
German Foreign Policy (21.10.)

„Wir müssen Verantwortung für unsere eigenen Handlungen übernehmen“
Mit dieser Feststellung, die für seine eigene Entscheidung, sich aus dem mörderischen „Beruf“ des Drohnenpiloten zu verabschieden, wichtig war, endet das Interview mit Brandon Bryant
von Albrecht Müller - Nachdenkseiten (20.10.)

Geostrategische Umwälzung
Russlands Intervention gegen den »Islamischen Staat« weist die USA in die Schranken. Moskau festigt Bündnis zwischen Iran, Syrien und Libanon
von Rainer Rupp - junge Welt (20.10.)

Wahlkampfhilfe für Sultan Erdogan
Angela Merkel hofiert mitten im türkischen Wahlkampf jenen Mann, dem Korruption, die Unterdrückung politischer Opposition und sogar Mord vorgeworfen werden
von Thomas Eipeldauer - Hintergrund (19.10.)

Woche 42/2015: 12.10. - 18.10.

Syrien: Mehr als 250.000 Menschen getötet, 12 Millionen auf der Flucht
Wie erfolgreich waren die US-Luftangriffe auf den Islamischen Staat?
von Florian Rötzer - Telepolis (18.10.)

Unendlicher Abzug
US-Krieg in Afghanistan
von Knut Mellenthin - junge Welt (17.10.)

Operation Öffentlichkeit
Porträt: Brendan Bryant hat enthüllt, dass Deutschland für den tödlichen Drohnenkrieg der USA eine wichtige Basis ist
von Michael Schulze von Glaßer - Lebenshaus Schwäbische Alb (16.10.)

Milliarden für Erdogan
Die EU bekommt die Flüchtlingskrise nicht in den Griff. Nun soll die Türkei helfen, die Grenzen dicht zu machen. Doch das könnte teuer werden - finanziell und politisch
von Eric Bonse - Telepolis (16.10.)

Scharfschützen gegen Ärzte
Bericht über Menschenrechtsverletzungen durch türkisches Militär in Kurdengebieten. Angesichts schwerer Menschenrechtsverstöße fordern Ärzte, die Türkei nicht als sicheres Herkunftsland einzustufen.
von Alexander Isele - Neues Deutschland (15.10.)
(siehe auch Pressemitteilung vom 14.10.)

Die Verbindungen zwischen der Videospielbranche, dem Militär und der Rüstungsindustrie (PDF)
von Michael Schulze von Glaßer - IMI-Studie (15.10.)

MH17-Bericht: Buk-Rakete für Absturz verantwortlich
Der niederländische Untersuchungsbericht zum Absturz der Passagiermaschine lässt die Schuldfrage offen – politisch instrumentalisiert wird er dennoch –  
Redaktion Hintergrund (14.10.)

Islamischer Staat: Syrisches Roulette
Der Konflikt lässt sich nur mit Hilfe einer internationalen Koalition lösen. Der Westen sollte Russlands Hilfe dabei nicht ausschlagen
von Lutz Herden - Lebenshaus Schwäbische Alb  (14.10.)

Es roch nach Blut und Tod“
In Ankara kamen bei einem Bombenattentat dutzende Friedensdemonstranten ums Leben. Hatte der türkische Staat seine Finger im Spiel? -
von Thomas Eipeldauer - Hintergrund (13.10.)

Auf Rechtskurs
Mit dem Wahlerfolg der ultrarechten FPÖ am gestrigen Sonntag in Wien schreitet der Aufstieg der äußersten Rechten in der deutsch dominierten EU voran.
German Foreign Policy (12.10.)

Woche 41/2015: 5.10. - 11.10.

Moskau zieht in den Krieg
Mit der russischen Intervention wurden die Karten in Syrien neu gemischt –  
von Sebastian Range - Hintergrund (10.10.)

Syrien: Russland und die Kurden
Ein neuer Partner für die YPG/YPJ in Rojava?
von Elke Dangeleit - Telepolis (10.10.)

Offensive der Transatlantiker
Die geopolitische Dimension von TTIP: »Freihandel« und globaler Machtanspruch des Westens unter US-Führung
Von Sevim Dagdelen - junge Welt (10.10.)

Auch Marx und Engels haben in der Ukraine Haus- und Bilderverbot
Die ukrainische Regierung kommt bei der Korruptionsbekämpfung kaum voran, dafür aber bei der politischen Säuberung
von Florian Rötzer - Telepolis (9.10.)

Terror der Todesengel
Abseits der Öffentlichkeit häufen sich in Afghanistan die Berichte über Drohnen-Angriffe. Das Land ist das am meisten von Drohnen bombardierte Land der Welt. Wer dabei getötet wird, ist oftmals unklar.
von Emran Feroz - Nachdenkseiten (7.10.)

Einflusskampf in Zentralasien
Bei den Parlamentswahlen in Kirgisistan haben Deutschland und der Westen am Wochenende einen erneuten Einflussverlust gegenüber Russland hinnehmen müssen.
German Foreign Policy (7.10.)

Lateinamerikas Linke fordert vor UNO Kampf gegen Armut und Krieg
Präsidenten verweisen auf systematische Fehler und fordern Eindämmung der Ursachen von Flucht und Vertreibung. Correa: Armut schlimmste Form der Gewalt
von Serena Pongratz - amerika21 (7.10.)

Drohnenstandort Jagel
von Ralf Cüppers - IMI-Analyse (6.10.)

Russische Einflussgewinne im Kaukasus und die Geopolitik der Südkaukasischen Eisenbahn
von: David X. Noack - IMI-Studie (6.10)

Syrien: Am Ursprung des islamistischen Extremismus
Seit über einem Jahr kämpft eine Koalition von 28 Staaten gegen den Islamischen Staat in Syrien. Im Ergebnis wurde der "Islamische Staat" jedoch stärker - nicht nur in Syrien
von  Malte Daniljuk - Telepolis (5.10.)

Konstanten westlicher Weltpolitik
Mit heftigen Vorwürfen reagiert Berlin auf die russischen Luftangriffe in Syrien.
German Foreign Policy (5.10.)

Woche 40/2015: 28.9. - 4.10.

USA bombardieren Krankenhaus in Kundus
Putin bemängelt, dass westliche Medien schon vor Beginn der russischen Luftangriffe in Syrien über angebliche Opfer berichteten
von Peter Mühlbauer - Telepolis (3.10.)

Netzwerk des Todes: Die kriminellen Verflechtungen von Rüstungsindustrie und Staatsapparat
Jens Wernicke sprach mit Jürgen Grässlin - Nachdenkseiten (2.10)

Der "urbane Ballungsraum" der Bundeswehr
Schnöggersburg, in dem die Bundeswehr den Stadtkampf üben soll, hat nichts von einer Smart City und scheint in der Vergangenheit zu verharren
von Florian Rötzer - Telepolis (2.10.)

Die Lüge von der Zivilisiertheit der „westlichen Welt“
Jens Wernicke im Gespräch mit dem Autor und Publizist Sascha Pommrenke, der gerade ein Buch über den „Terror des Westens“ schreibt
Nachdenkseiten (1.10.)

Russen hoffen in Syrien auf ein Wunder
Den Amerikanern trauen die Russen keinen effektiven Kampf gegen den "Islamischen Staat" zu, den eigenen Piloten schon
von Ulrich Heyden - Telepolis (1.10.)

Weiter scheitern
Deutsche Politiker und Militärs fordern die Verlängerung oder gar die erneute Ausweitung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan zu einem Kampfeinsatz.
German Foreign Policy (1.10.)

»Für weltweite Antiterrorkoalition«
Die Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin vom 28. September 2015 vor der UNO
Deutsche Übersetzung: junge Welt (30.9.)

Neue Investitionen in alte NATO-Atomwaffenstandorte
Auch mehr als 25 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges unterhält die NATO in Europa noch sechs Standorte für US-Atomwaffen.
von Otfried Nassauer - Lebenshaus Schwäbische Alb (29.9.)

Kooperation oder Konfrontation?
Im Krieg um Syrien hat Wladimir Putin Fakten geschaffen. US-Präsident Barack Obama muss sich nun zu einer Situation verhalten, in der er einen eingeschränkten Handlungsspielraum hat
Von Hans Berger - Hintergrund (29.9.)

Pleite für das Pentagon in Syrien
US-trainierte Rebellen übergeben der terroristischen Al-Nusra-Front Ausrüstung
von Karin Leukefeld - Neues Deutschland (29.9.)

Taliban nehmen die nordafghanische Stadt Kundus ein
Die Aktion zu Beginn der UN-Vollversammlung, auf der alle Blicke auf die Syrien-Politik gerichtet waren, lenkt die Aufmerksamkeit auch wieder auf die gescheiterte Politik in Afghanistan
von Florian Rötzer - Telepolis (28.9.)