Woche 26/2015: 22.6. - 28.6.

Seeminen für Völkerverständigung
Die Kieler Woche war wie selten zuvor militärisch ausgerichtet. Ein breites Bündnis aus 30 Organisationen demonstrierte dagegen
Von Lorenz Gösta Beutin - junge Welt (27.6.) 

"Für eine solche Regierung will ich nicht kämpfen"
In der Ukraine flammen die Kämpfe erneut auf, der Unmut in der Bevölkerung über den Krieg wächst
von Sebastian Range - Hintergrund (26.6.)

Bericht der Rühe-Kommission: Sicherung der militärischen Interventionsfähigkeit statt Stärkung der Parlamentsrechte
von: Michael Haid - IMI-Analyse (26.6.) 

Expansion – Assoziation – Konfrontation
EUropas Nachbarschaftspolitik, die Ukraine und der Neue Kalte Krieg gegen Russland
von: Jürgen Wagner - IMI-Broschüre (26.6.) 

Kein Weltsouverän
Vor 70 Jahren wurde die UN-Charta verabschiedet. In ihr drückt sich das Dilemma der Vereinten Nationen aus: Sie ist ohnmächtig, aber alternativlos
von Norman Paech - junge Welt (26.6.)

Spiel mit nuklearem Feuer
Gefährdung des Friedens in Europa: NATO diskutiert Atomwaffenstrategie, wirft Moskau aber »nukleares Säbelrasseln« vor
Von Rainer Ruppjunge Welt (25.6.)  

Riad plant Regime-Change
Von Wikileaks veröffentlichte E-Mails belegen Einmischung Saudi-Arabiens im Iran
von Karin Leukefeld - junge Welt (25.6.) 

Modernes Strategieverständnis (II) 
Vom Bundesverteidigungsministerium mit der Erstellung eines neuen Weißbuchs beauftragte Experten erklären Deutschland zur weltpolitischen Ordnungsmacht. - German Foreign Policy (25.6.) 

Der Westen – Garant einer Politik der schiefen Ebene, die uns in tödliche Konflikte stürzt
von Willy Wimmer - Nachdenkseiten (24.6.) 

Der Kosovokrieg der NATO
Warum der Westen den Krieg wollte und wie deutsche Politik heute das außenpolitische Erbe Bismarcks verspielt.
von Reinhard Lange - Nachdenkseiten (24.6.)

Die neue Geopolitik des Erdöls
Ignacio Ramonet über Fracking und die Änderung der Parameter der US-Außenpolitik
von Ignacio Ramonet (Übersetzung: Christa Grewe) - amerika21 (23.6.)

Von Ramstein soll kein Mord mehr ausgehen
Bericht von Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE im Bundestag über ihre Aktion vor der Air Base Ramstein am 15,6, - Luftpost (24.6.)

Afghanistan – Taliban in der Offensive
Hintergrund (23.6.) 

Modernes Strategieverständnis
Das Bundesverteidigungsministerium bindet zahlreiche zivile Experten in die Erarbeitung seines neuen Weißbuchs zur Zukunft der deutschen Streitkräfte ein. Entsprechende beratende "Arbeitsgruppen" sind vorrangig mit führenden Vertretern aus Wissenschaft, Think-Tanks, Lobbyorganisationen der Rüstungsindustrie, Politik und Medien besetzt. - German Foreign Policy (23.6.) 

Krieg gegen Schlepper: Militäreinsatz ist völkerrechtswidrig
Am 22. Juni 2015 beschlossen die EU-Außenminister die EU-Militäraktion EUNAVFOR Med gegen Schleusernetzwerke - einen Militäreinsatz, der völkerrechtswidrig ist.
Pressemitteilung von ProAsyl - Lebenshaus Schwäbische Alb (23.6.) 

Geleaktes CIA-Dokument belegt Kriegspropaganda
"Krieg und Frauen haben sich medial endlich versöhnt!". Der Politikwissenschaftler Jörg Becker über Feminismus und junge Mädchen in der politischen Propaganda zur Erhöhung der Kriegsbereitschaft
Interview: Jens Wernicke - Telepolis (22.6.)

Woche 25/2015: 15.6. - 21.6.

»Die Verletzung der libyschen Souveränität ist eingeplant«
Gespräch mit Julian Assange. Über das staatliche Überwachungssystem in den USA und jüngste Wikileaks-Enthüllungen über Pläne der EU, den Flüchtlingsstrom aus Nordafrika militärisch einzudämmen
Interview: Jürgen Heiser - junge Welt (20.6.) 

Weitermachen!
Massaker als Staatsräson: Bundesverfassungsgericht rechtfertigt Befehl zur Bombardierung afghanischer Zivilisten im September 2009. Tod von mindestens 139 Menschen bleibt ungesühnt
Von Uli Schwemin - junge Welt (20.6.) 

Plant Washington mit einem 2. "Unternehmen Barbarossa" einen Krieg gegen Russland?
von Stephen Lendman - Deutsche Übersetzung: Luftpost (19.6.) 

Siemoniak: "Die Periode des Friedens in Europa ist Vergangenheit"
Der polnische Verteidigungsminister ist von den Nato-Manövern in seinem Land begeistert und er ist nicht der einzige.
von Thomas Pany - Telepolis (18.6.) 

Putins 40 Raketen
Moskau kündigt atomare Aufrüstung an
von Reinhard Lauterbach - junge Welt (18.6.) 

G7 für Frieden und Entwicklung?
Bizarre Vorstellungen der organisierten Zivilgesellschaft
von Christoph Marischka - IMI-Standpunkt (17.6.)

»Friedensfrage ist in der Partei noch nicht entschieden«
Die Linke.SDS setzt sich für einen konsequenten Antimilitarismus ein – und gegen eine Regierungsbeteiligung. Ein Gespräch mit Marius Weichler
Von Johannes Supe - junge Welt (17.6.)

Bundeswehr-Einsätze: Parlamentsvorbehalt soll abgeschwächt werden
Hintergrund (16.6.) 

Drohnen: Linke protestieren in Ramstein
Aktionsbündnis unterstützt die Aktion gegen rechtswidrige außergerichtliche Tötungen / Brief von Gysi konnte nicht in US-Airbase zugestellt werden
Neues Deutschland (16.6.) 

USA planen Waffenlager in Osteuropa
In den baltischen Staaten, in Polen, Rumänien, Bulgarien und Ungarn sollen amerikanische Panzer und anderes schweres Kriegsgerät für 4.000 bis 5.000 Soldaten stationiert werden.
von Thomas Pany - Telepolis (15.6.)

Uneingeschränkte Solidarität?
50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen
Von Otfried Nassauer - Lebenshaus Schwäbische Alb (15.6.)

Woche 24/2015: 8.6. - 14.6.

Vom Irr- und Widersinn des Krieges in Afghanistan
Der Krieg in Afghanistan hat die ISAF und die USA zwischen 2003 bis 2014 gut eine Billion Dollar gekostet.
von Wolfgang J. Koschnick - Telepolis (13.6.) 

Propaganda und Sabotage
Katars Sender Al-Dschasira lässt Al-Qaida-Kommandeur gegen Damaskus hetzen. Gleichzeitig wird der Zugang zur syrischen Agentur SANA unterbrochen
von Karin Leukefeld - junge Welt (13.6.) 

Zerfall und Neuordnung im Nahen Osten
Während der Irak zerfällt, hat sein Nachbar Syrien faktisch aufgehört, als eigenständiger Staat zu existieren – dank massiver Unterstützung von al-Qaida und anderen Dschihadisten durch den Westen und seine Partner
von Sebastian Range - Hintergrund (12.6.) 

Afghanischer Frühling
Krieg von Taliban und IS, Krise in Wirtschaft und Politik, Hoffnungslosigkeit in der Bevölkerung. Alltag im Land am Hindukusch
von Matin Baraki - junge Welt (12.6.) 

Die Welt im Erdölrausch
Der Historiker Daniele Ganser über den Kampf um Rohstoffe und Absatzmärkte und Auswege aus der Gewaltspirale
von Jens Wernicke - Telepolis (10.6.) 

Milliarden für europäische Kriege 
Die deutsche Verteidigungsministerin kündigt neue milliardenschwere Rüstungsprojekte an und zielt auf eine größere militärische Eigenständigkeit Deutschlands und der EU gegenüber den USA.
German Foreign Policy - 10.6.

„Having transformed war, drones are getting ready to transform peace“
Anmerkungen zur Etablierung eines EU-Binnenmarkts für Drohnen
von Michael Haid - IMI-Studie (8.6.)

Kann das Aushungern eines Volkes ein berechtigtes Mittel zum von außen betriebenen Regime-Wechsel sein?
von Albrecht Müller - Nachdenkseiten (8.6.)

Der Überlegenheitsanspruch des Westens
Anlässlich des G7-Gipfels in Elmau debattieren Berliner Regierungsberater über die Bedeutung des Zusammenschlusses der westlichen Führungsmächte. - German Foreign Policy (8.6.) 

»Trübe Brühe«
Mit Gregor Gysi kündigte ein Verfechter der Regierungsbeteiligung der Linken seinen Rücktritt an. Auf Parteitag bringt sie sich trotzdem dafür in Stellung - von Andreas Wehr - junge Welt (8.6.)

Woche 23/2015: 1.6. - 7.6.

USA: Ratlos im Weißen Haus
Die Supermacht kann nicht mehr garantieren, dass die schweren Konflikte im Irak und in Syrien in ihrem Interesse gelöst werden
von Konrad Ege - Lebenshaus Schwäbische Alb (7.6.)   

Bundesregierung muss Nutzung der Air Base Ramstein für
Drohnenangriffe im Jemen nicht untersagen
Kommentar zur Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts Köln
vom 27. Mai 2015 - Luftpost (5.6.) 

"Ihre einzige Strategie ist die Profitmaximierung"
In München protestierten Zehntausende gegen den Gipfel der G7-Staaten im bayerischen Schloß Elmau
von Will Effenberger - Hintergrund (5.6.) 

Afrikas ‘Zweite Befreiung’ vom Neokolonialismus der Gegenwart
Von Garikai Chengu - Lebenshaus Schwäbische Alb (5.6.)

Die neue Weltordnung und die Änderung der globalen Geostrategie
Die venezolanische Politologin und internationale Analytikerin Aidiana Martínez beschreibt Veränderungen im weltweiten Machtgefüge
von Aidiana Martínez - amerika21 (3.6.) 

Bilderstreit um MH17
Rüstungsfirma widerspricht Vermutung über Abschuss der malaysischen Boeing in der Ostukraine durch russische BUK-Raketen. Hinweise auf Fehler in »Bellingcat«-Analyse
von Reinhard Lauterbach - junge Welt (3.6.)

Wie sicher sind britische Atom-U-Boote?
Ein Whistleblower schlägt Alarm
von Andreas von Westphalen - Telepolis (1.6.) 

Die Entscheidungsschlacht
Bomben und Ressentiments: Die Türkei steht vor Parlamentswahlen 
von Thomas Eipeldauer - Hintergrund (1.6.)