Sie sind hier: Startseite > Unsere Grundsätze und Ziele > Aktuelle Positionen

Aktuelle Positionen

Adobe.png Flugblatt des Bundesausschusses Friedensratschlag zur EU-Wahl -
für Verteilaktionen vor den Wahllokalen am 26.5.2019

Adobe.png Das Iran-Atomabkommen erhalten!
Friedensbewegung fordert: Keine deutsche Beteiligung an drohendem Krieg!
Gemeinsamer Aufruf des Bundesausschusses Friedensratschlag und der Kooperation für den Frieden (17.5.2019)

Adobe.png  Protestaktionen in Büchel – Für den Abzug der Atomwaffen und nukleare Abrüstung
Gemeinsamer Aufruf von Bundesausschuss Friedensratschlag und der Kooperation für den Frieden (7.3.2019)

Adobe.pngDen INF-Vertrag erhalten!
Stellungnahme des Bundesausschusses Friedensratschlag (1.2.2019)

2018

Adobe.pngZum Rüstungshaushalt 2019
Stellungnahme des Bundesausschusses Friedensratschlag (23.11.2018)

Adobe.pngFür Abrüsten auf die Straße gehen ist das Gebot der Stunde
Gemeinsamer Aufruf des Bundesausschusses Friedensratschlag und der Kooperation für den Frieden zu dezentralen Protestaktionen und Demonstrationen vom 1.-4. November 2018 (12.10.2018)

Frieden in Syrien - kein deutscher Kriegseinsatz!
Stellungnahme des Bundesausschusses Friedensratschlag (17.9.2018)

»Atomare Waffen sind kein historisches Relikt«
Gedenken an Zerstörung von Hiroshima: Kundgebung am Sonnabend in Frankfurt am Main. Gespräch mit Willi van Ooyen, Sprecher des Bundesausschusses Friedensratschlag
Interview: Jan Greve - junge Welt (4.8.2018)
 

Adobe.pngPressemitteilung / Stellungnahme des Bundesausschusses Friedensratschlag zu den aktuellen Zahlen des SIPRI-Institutes über die jährlichen Rüstungsausgaben (2.5.2018)

siehe auch: Internationaler Appell: Disarm! Don’t Arm!


Gemeinsamer Aufruf des Bundesausschusses Friedensratschlag
und der Kooperation für den Frieden vom 23.4.2018:

Auf geht’s nach Büchel – Beteiligt Euch an Protestaktionen für den Abzug der Atomwaffen

Wir rufen zur Teilnahme an der Aktionspräsenz 2018 „20 Wochen gegen 20 Atombomben“ in Büchel auf. - Gemeinsame Erklärung als PDF

 

Foto: Flickr


 
Stellungnahme zum völkerrechtswidrigen Angriff auf Syrien (15.4.2018):

Bundesregierung soll sich distanzieren und die Bundeswehr abziehen!

Beziehungen zu Russland entspannen! Abrüsten statt Aufrüsten!
Friedensbewegung zu Protesten aufgerufen!
weiterlesen .....


Der Bundesausschuss Friedensratschlag veröffentlicht jährlich friedenspolitiche Forderungen und Vorschläge zur Schwerpunktsetzung.  Damit versuchen wir, die gesamte Bandbreite der Friedensbewegung abzudecken und themenbezogene Forderungen vorzuschlagen. Unsere Friedenspolitischen Forderungen verstehen sich als Arbeitspapier und Vorlage für Initiativen und Kampagnen: vor Ort, regional und bundesweit. Die inhaltliche Diskussion sollte damit an möglichst vielen Stellen zugunsten der konkreten Vorbereitung von Friedensaktionen vereinfacht werden.

Adobe.pngFriedenspolitische Forderungen des Bundesausschusses Friedensratschlag (9.2.2018)

Adobe.pngSchwerpunktsetzungen zur Verbreiterung der Friedensbewegung (8.2.2018)

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 20.7.)

Dossier: Eskalation zwischen USA und Iran (bis 21.7.)

Standpunkte in der Friedensbewegung
(bis 9.7.)

Medienkritik (bis 16.7.)

PDF-Materialien (bis 5.6.)

Videos (bis 21.6.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Aktuelle Positionen und Stellungnahmen / Pressemitteilungen

Friedensjournal Nr. 4/2019: Das Militär - Hauptfeind für Umwelt und Klima

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 20.7.)

Dossier: Eskalation zwischen USA und Iran (bis 21.7.)

Standpunkte in der Friedensbewegung
(bis 9.7.)

Medienkritik (bis 16.7.)

PDF-Materialien (bis 5.6.)

Videos (bis 21.6.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Aktuelle Positionen und Stellungnahmen / Pressemitteilungen

Friedensjournal Nr. 4/2019: Das Militär - Hauptfeind für Umwelt und Klima