Sie sind hier: Startseite > Startseite > Friedensratschlag 2019 > Vortrag: Frieden und Nachhaltigkeit gehören zusammen

Vortrag: Frieden und Nachhaltigkeit gehören zusammen

Grafik aus Folienvortrag. Komplette Vortragsfolien (10 MB) abrufbar bei Informationsdienst Umwelt und Militär)

Mit Prof. Dr. Jürgen Scheffran vom Institut für Geografie an der Universität Hamburg war zur Darstellung der wissenschaftlichen Grundlagen ein Referent vertreten, der bereits in den 90er Jahren auf dem Friedensratschlag wiederholt präsent war. Zu seinem aktuellen fach- und politik-wissenschaftlichen Engagement ist besonders seine Mitarbeit im Vorstand von NatWiss - Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit e.V. hervorzuheben.
In seinem Vortrag ging er grundsätzlich auf das Verhältnis von Natur und industriell- technischer Entwicklung ein, eine Thematik, mit der sich bereits im 19. Jahrhundert Marx und Engels durch warnende Hinweisen auf die Grenzen der Ressourcenausbeutung befasst haben.
Im 20. Jahrhundert hatten industriell entwickelte (Massen-)Vernichtungswaffen auch den Charakter von Umweltkriegen, beginnend mit den Giftgaseinsätzen im 1. Weltkrieg und z.B. die großräumige radioaktive Verseuchung von Atomwaffen-Testgebieten. Letzteres hat auch dazu geführt, dass Naturwissenschaftler sich weltweit darauf verständigt haben, den Zeitraum ab 1950 als Anthropozän zu bezeichnen, d.h. als neue Epoche im gesamten Erdzeitalter, die entscheidend von menschlichen Eingriffen in die Natur geprägt ist, mit zerstörerischen und nicht mehr rückgängig zu machenden Eingriffen. Der Klimawandel stellt deshalb nur den jüngsten Abschnitt in dieser Entwicklung dar.
Verschiedene Entwicklungspfade sind denkbar. Vom Referenten wurde an das Plenum die Frage gestellt, ob eine optimistische oder eher pessimistische Sichtweise überwiegt, was per Handzeichen nicht eindeutig beantwortet wurde.
Zum Ende des Vortrage wurde von ihm auf die Erfordernisse einer nachhaltigen Entwicklung hingewiesen. Diese muss vor allem darauf beruhen, dass das Element der Suffizienz, d.h. das Ziel einer an tatsächlichen Grundbedürfnissen orientierten, zufriedenstellenden Lebensweise verankert werden muss.

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 2.4.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 2.4.)

Medienkritik (bis 31.3.)

PDF-Materialien (bis März 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Mailingliste des Bundesausschusses Friedensratschlag (unregelmäßig, zumeist in größeren Zeitabständen):
Über Kontaktformular anfordern

Friedensjournal Nr. 2/2020: 75 Jahre Befreiung vom Faschismus

Das Buch zum Friedensratschlag 2018

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 2.4.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 2.4.)

Medienkritik (bis 31.3.)

PDF-Materialien (bis März 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Mailingliste des Bundesausschusses Friedensratschlag (unregelmäßig, zumeist in größeren Zeitabständen):
Über Kontaktformular anfordern

Friedensjournal Nr. 2/2020: 75 Jahre Befreiung vom Faschismus

Das Buch zum Friedensratschlag 2018