Sie sind hier: Startseite > Startseite > 25. Friedensratschlag 2018

25. Friedensratschlag 2018

am 1. und 2.12.2018 in an der Uni Kassel

Veranstalter: Bundesausschuss Friedensratschlag,  Kasseler Friedensforum,  die Fachgebiete Didaktik der politischen Bildung, sowie Globalisierung und Politik im FB 05 an der Universität Kassel

Hinweise zu Anmeldung und Unterkunft


Hauptreferate im Eröffnungsplenum ab 12:00 Uhr:

Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. Andreas Eis (Universität Kassel)

Die Gewerkschaftsbewegung im Kampf für Frieden und Abrüstung
Marlis Tepe (Vorsitzende der GEW)

Deutsche Aufrüstung und kein Ende?
Lühr Henken (Bundesausschuss Friedensratschlag)

Die Welt in Unordnung – Kriegsursachen und neue Kriegsgefahren
Prof. Dr. Andreas Fisahn (Universität Bielefeld)

Die EU-Aufrüstung und die Rolle Deutschlands
Francis Würtz (Europäische Linke – EL) 

Workshops Block A

Hauptreferat im Plenum um 16:30 Uhr:

Warum brauchen wir heute die UNO?
Interview mit Hans-Cristoph von Sponeck (ehemal. UN-Diplomat)

Workshops Block B

Hauptreferat in der Aula am Sonntag um 9:00 Uhr:

Ökologie und Frieden – gemeinsam denken
Michael Müller (Bundesvorsitzender der Naturfreunde e.V.)

Workshops Block C

Podiumsdiskussion

Aktionsplanung 2019: Widerstand verstärken und auf der Straße sichtbar machen

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 18.10.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 18.10.)

Medienkritik (bis 17.10.)

Dossier: Eskalation zwischen USA, Israel  und Iran (bis 14.10.)

Videos (bis 29.9.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Aktuelle Positionen und Stellungnahmen / Pressemitteilungen:
Für Abrüsten auf die Straße gehen ist das Gebot der Stunde (12.10.2018)

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 18.10.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 18.10.)

Medienkritik (bis 17.10.)

Dossier: Eskalation zwischen USA, Israel  und Iran (bis 14.10.)

Videos (bis 29.9.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Aktuelle Positionen und Stellungnahmen / Pressemitteilungen:
Für Abrüsten auf die Straße gehen ist das Gebot der Stunde (12.10.2018)