Okt. - Dez. 2015

»Die soziale mit der Friedensfrage verbinden«
Antikriegsinitiativen beraten im Januar über Ziele, Aktionen und Bündnispolitik.
Ein Gespräch mit Tobias Pflüger

IMI-Standpunkt (3.1. - junge Welt vom 31.12.)

Was unterscheidet den IS von der Anti-IS-Koalition?
Warum Wagenknechts Positionierung bei aller Kritik im Detail ein wichtiges Contra gegen die deutsche Militärpolitik ist
von Peter Nowak - Telepolis (31.12.)

LUFTPOST-Jahresrückblick 2015
Luftpost (31.12.)

Apokalypse oder Reset - was erwartet uns 2016?
Die meisten Menschen werden in diesen Tagen des Jahreswechsels von einem Gefühl unbestimmter Zukunftsangst beherrscht. Sie spüren, dass unsere Gesellschaft an einem Punkt angekommen ist, an dem es so wie es bisher nicht weitergehen kann. 
von Ernst Wolff - Antikrieg.com (31.12.)

Kein Afghanistan-Mandat für die Bundeswehr! Abzug vom Hindukusch sofort!
- von Lühr Henken bei Kundgebung in Berlin vom 17.12.)
siehe dazu
: Kriegsroutine in Berlin
Der Bundestag verlängerte am Donnerstag zwei Auslandsmandate der Bundeswehr. - junge Welt (18.12.)

Strukturell gnadenlos
Asyl: Die Gründe für die Flucht hat der Westen meist selbst geschaffen - wie soll er nun reagieren?
von Daniela Dahn - Lebenshaus Schwäbische Alb (17.12.)

Krieg und Frieden zum Jahreswechsel 2015/16
von Tobias Pflüger - IMI-Standpunkt (16.12.)

Adobe.pngRedebeiträge und Beschlüsse des 23. Gewerkschaftstages der IG Metall vom 18. bis 24.10.2015
Zusammenstellung von Anne Rieger (14.12.)

Im Zeichen des Krieges
Kasseler Friedensratschlag befasste sich mit Bundeswehreinsatz in Syrien. Proteste vor Ort und Stärkung der LL-Demonstration geplant
von Lühr Henken - junge Welt (8.12.)

Adobe.pngKeine Kampfdrohnen für die Bundeswehr!
Offener Brief an Sigmar Gabriel und die Delegierten des Bundesparteitags der SPD
aus der Friedensbewegung (7.12.)

Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte in Syrien
Eine verfassungs- und völkerrechtliche Analyse
erstellt für die Bundestagsfraktion DIE LINKE

von Norman Paech (5.12.)

»Der Einsatz stärkt den IS«
Rede von Sahra Wagenknecht in der Bundestagsdebatte am Freitag über die Beteiligung deutscher Soldaten am Syrien-Krieg
entnommen aus: junge Welt (5.12.)

(K)ein Problem mit der Staatsräson
Dokumentiert. Mitmachen um jeden Preis? Eine Regierungsbeteiligung der Linkspartei auf Bundesebene würde die Aufgabe ihrer Antikriegspositionen bedeuten
Von Ellen Brombacher - junge Welt (4.12.)

»Wir müssen an unserer politischen Klarheit arbeiten«
Vor dem ersten Kasseler Friedensratschlag ohne den langjährigen Sprecher Peter Strutynski: Ein Gespräch über die Zukunft der Friedensbewegung mit Frank Skischus
von Michael Schulze von Glaßer - Neues Deutschland (2.12.)

Krieg ist Terror
Bomben schaffen keinen Frieden – Nein zur Militärintervention in Syrien: Gegen den neuen Bundeswehr-Einsatz wird Protest laut.
Junge Welt (2.12.)

Friedensbewegung: Krieg darf nicht die Antwort sein
Bundesausschuss gegen Eintritt der Bundesrepublik in »War on Terror«
Neues Deutschland (1.12.)

Adobe.pngKrieg ist Terror
Attac Deutschland lehnt Militärintervention in Syrien ab (29.11.)

Militärische Landschaften: Diskurse – Räume – Strategien
Bericht vom 19. Kongress der Informationsstelle Militarisierung

IMI (26.11.)

Adobe.pngPressemitteilung zur Friedensdemo in Essen am 21.11.

Zur friedenspolitischen Situation Deutschlands
von Andreas Buro - Lebenshaus Schwäbische Alb (22.11.)

Dringender Solidaritätsaufruf: Stellt die Angriffe in den kurdischen Gebieten ein!
Aufruf der Delegation, die Anfang Oktober den kurdischen Teil der Türkei bereist hat (20.11.)

»Krieg kann kein Mittel sein, um den Terror zu beenden«
Die Angriffe des Westens auf arabische Länder haben überhaupt erst zu der Militanz geführt. Gespräch mit Lühr Henken
Interview: Gitta Düperthal - junge Welt (19.11.)

Die Unmenschlichkeit dieser Anschläge darf uns nicht unserer Menschlichkeit berauben
von Konstantin Wecker - Lebenshaus Schwäbische Alb (18.11.)

Für die Verteidigung von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit
Stellungnahme der VVN-BdA zu den Anschlägen in Paris (15.11.)

Nach den Massakern von Paris: Entsetzen, Empörung, Aktion
Erklärung von Attac Frankreich vom 14.11.2015
Lebenshaus Schwäbische Alb (15.11.)

Adobe.pngEntsetzen über den Anschlag von Paris
EKD-Friedensbeauftragter Renke Brahms (14.11.)

Mach, was wirklich zählt!
60 Jahre Bundeswehr – Zeit zum Abtreten: Grußadressen aus der deutschen Friedensbewegung
- Patrik Köbele, für die DKP
- Jürgen Wagner, IMI
- Lühr Henken, Bundesausschuss Friedensratschlag
- Monty Schädel für die DFG-VK
- Bernhard Trautvetter, Essener Friedensforum
- Joachim Guilliard, Heidelberger Forum gegen Militarismus und Krieg
- Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Bundestag
junge Welt (12.11.)

Einschätzung zur Wiener Syrien-Konferenz
von Wolfgang Gehrcke (6.11.)

Zu aktuellen Kriegsentwicklungen
(PDF) Impulsreferat von Lühr Henken zur Sitzung des Bundesausschusses Friedensratschlag am 11.10.2015 (Überarbeitete Fassung vom 15.10.)

Offener Brief des US-Friedensrates an die Friedens- und Anti-Atom-Bewegung
Quelle der deutschen Übersetzung: Co-op Anti-War Café Berlin (11.10.)

Für eine neue Friedens- und Entspannungspolitik JETZT!
Gemeinsame Erklärung über Ergebnisse des Gedankenaustauschs von Friedensinitiativen.
Quelle:  pax christi Deutschland - Pressemitteilung vom 08.10.2015.
Lebenshaus Schwäbische Alb (12.10.)

Besuch in Kurdistan: Bomben und Ausnahmezustand
von Inge Höger, MdB / Bundesausschuss Friedensratschlag

Krach in jeder Gruppe
100 Jahre nach der Zimmerwalder Konferenz streiten Linken-Politiker darüber, wie die Friedensbewegung aufgestellt und ausgerichtet sein muss
von Johannes Supe - junge Welt (6.10.)

Russische Einsätze in Syrien – kleiner Kommentar zur großen Lüge
(PDF) von Kai Ehlers (2.10.)

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 23.10.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 19.10.)

Medienkritik (bis 19.10.)

Videos (bis 14.10.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Abrüsten statt aufrüsten - Entspannungspolitik jetzt!

24. bundesweiter und internationaler Friedensratschlag 2017
in
Kassel, Universität
Standort: Wilhelmshöher Allee 73
Sa./So. 2./3. Dezember 2017


Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 23.10.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 19.10.)

Medienkritik (bis 19.10.)

Videos (bis 14.10.)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Abrüsten statt aufrüsten - Entspannungspolitik jetzt!

24. bundesweiter und internationaler Friedensratschlag 2017
in
Kassel, Universität
Standort: Wilhelmshöher Allee 73
Sa./So. 2./3. Dezember 2017