Sie sind hier: Startseite > Online-Publikationen > Standpunkte in der Friedensbewegung

Standpunkte in der Friedensbewegung

Unter dieser Rubrik werden veröffentlicht:
- Meinungen aus der Friedensbewegung bzw. deren Umfeld, die zur weiteren Diskussion führen sollen (z.B. Positionspapiere)

- Redebeiträge, die zu ähnlich gelagerten Anlässen als Vorlage dienen können
- Pressemitteilungen, Aufruftexte und Flugblätter

- Berichte und Kommentare über Aktionen und Veranstaltungen

 

Adobe.pngUmstritten: Die Friedenspolitik der Linkspartei
Inhaltliche Zusammenfassung eines Video-Gesprächs mit Reiner Braun, Ekkehard Lentz und Sönke Hundt
von Karl-Heinz Peil - Nachdenkseiten (26.9.)

Adobe.pngSolidaritätsadresse an die Gewerkschaft ver.di zu den Tarifverhandlungen und Warnstreiks im öffentlichen Dienst
Bundesausschuss Friedensratschlag (23.9.)
 

Über 50 ehemalige NATO-Minister*innen fordern Kehrtwende zum Verbot von Atomwaffen
Ehemalige NATO-Minister*innen fordern Kehrtwende
Quelle: ICAN Deutschland und IPPNW
Lebenshaus Schwäbische Alb (22.9.)

Falsche Gewissheiten um Covid 19
von Bernhard Trautvetter - Hinter den Schlagzeilen (17.9.)

Kernforderungen zum Frieden und gegen den Krieg
Aus der Mitte der Friedensbewegung kommt eine Erklärung mit 10 konkreten Forderungen
Frieden-links.de / Nachdenkseiten (16.9.)

Auf die Straße – gegen die Mobilmachung gen Osten!
Text als Redebeitrag für die Initiative „Kein Aufmarschgebiet gegen Russland“ bei der Demonstration und Menschenkette der Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“, die für den 26.9.2020 in Berlin geplant war
von Liane Kilinc - Freidenker (15.9.)

Keine Ausrüstung der Bundeswehr mit bewaffneten Drohnen
Antrag der Bundestagsfraktion die LINKE vom 8. Sept. 2020 (14.9.)

“Bei einer Naturkatastrophe wären die Rettungsflieger jetzt schon in der Luft”
Pro Asyl zur deutschen Reaktion auf Moria
Lebenshaus Schwäbische Alb (10.9.)

Frieden in Europa ist Frieden mit Russland
Was bedeutet Neubesinnung, besonders in der aktuellen politischen Situation, die durch die Diskussion um „Nawalny“ noch einmal zugespitzt wird?
von Reiner Braun - Nachdenkseiten (7.9.)


Reden bei Veranstaltungen am Antikriegstag

Christoph Marischka in Tübingen - IMI-Standpunkt (2.9.)

Jürgen Wagner in Heilbronn - IMI-Standpunkt (2.9.)

Adobe.png Gerhard Schäfer in Nienburg - Bremer Friedensforum (2.9.)

Adobe.png Markus Westermann (ver.di) in Bremen

Adobe.png Lühr Henken (FrieKo, Bundesausschuss Friedensratschlag) in Berlin


Auslandseinsätze beenden – Rüstungsexporte verbieten!
Erklärung zum Antikriegstag von wichtigen Vertreterinnen und Vertretern der Linkspartei mit Erstunterzeichnern und einer Liste weiterer Unterstützer dieses Vorstoßes
von Albrecht Müller - Nachdenkseiten (1.9.)

Antikriegstag 1. September: Spannungen, Konflikte, neue Kriegsgefahren
Stellungnahme der attac-Arbeitsgruppe Globalisierung und Krieg und der Projektgruppe Europa
Lebenshaus Schwäbische Alb (1.9.)

Rot-Rot-Grün: Kleine Kompromisse oder Richtungswechsel?
Ein Kommentar zu den Hintergründen der Initiative aus der Friedensbewegung gegen einen Kurswechsel der LINKEN in der Außenpolitik.
von Karl-Heinz Peil - frieden-links.de (25.8.)

Aufruf aus der Friedensbewegung an die Partei DIE LINKE
Start einer Unterschriftenaktion zu Äußerung von führenden Politikern der Linken über die Aufweichung friedenspolitischer Positionen zugunsten einer Regierungsbeteiligung
frieden-links.de (24.8.)

Skandalöse deutsch-israelische Militärshow über dem KZ Dachau
Nein zu diesem Zynismus!
von Winfried Wolf - Nachdenkseiten (19.8.)

Sorge um den friedenspolitischen Kurs „der LINKEN“
Friedenspolitischer Appell an die Mitglieder der LINKEN im Europaparlament nach dem EU-Parlamentsbeschluss Beschluss zur Finanzierung der „Coronafolgen“
Pressenza Berlin (8.8.)

Piloten sollen nukleare Teilhabe verweigern
Martin Singe und Armin Lauven von der »pax-christi«-Gruppe Bonn hatten eine Idee, die guten Anklang fand. Sie initiierten einen Appell an die im rheinland-pfälzischen Büchel stationierten Pilotinnen und Piloten des Taktischen Luftwaffengeschwaders 33, deren Tornados als Trägerwaffe für die US-amerikanischen Atomwaffen im Ernstfall eingesetzt werden sollen
von Ekkehard Lentz - Ossietzky (Nr. 14/2020 - 3.8.)

Was schert uns unser Wahlprogramm
Europäische Linke fordert mehr Geld für Rüstung
von Andreas Wehr (31.7.)

75. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki – BUND fordert sofortiges Abrüsten und kompletten Atomausstieg
Pressemitteilung BUND (31.7.)

Appell an die SPD: Keine bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr!
Mail-Aktion an Saskia Esken, Norbert Walter-Borjans und Rolf Mützenich gestartet
Netzwerk Friedenskooperative (28.7.)

EU: »Handlungsfähiger Stabilitätsanker« durch Aufrüstung?
Unter deutscher Ratspräsidentschaft geht der Umbau der EU in eine Militärmacht voran.
von Tobias Pflüger -junge Welt (24.7.)

"Dein Jahr für Deutschland"
Der neue Bundeswehr-Freiwilligendienst löst die Probleme der Bundeswehr nicht
von Tobias Pflüger - IMI-Standpunkt (23.7.)

Die deutsche Militärpolitik in einer Welt im Umbruch
Referat auf dem „Dialogtag“ des Bundesausschuss Friedensratschlag am 19.7.20 in Kassel ( PDF_klein.png PDF-Fassung)
von Lühr Henken (23.7.)

Die „Atomare Teilhabe“ Deutschlands und die Gefahr eines Atomkrieges in Europa
von Claus Schreer - ISW (22.7.)

Konversion statt Konservierung militärischer US-Strukturen

Zum Schreiben von vier Ministerpräsidenten an Mitglieder des US-Kongresses bezüglich des Abzuges von Teilen der US-Streitkräfte aus der BRD
Bundesausschuss Friedensratschlag - junge Welt (21.7.)

Legitime Kritik ist kein Antisemitismus
Brief von jüdischen Gelehrten an Felix Klein, Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus.
Hinter den Schlagzeilen (20.7.)

Adobe.png Tarifrunde im Öffentlichen Dienst 2020 - eine Argumentationshilfe
Rundschreiben von Christof Ostheimer als ver.di Bezirksvorsitzender Südholstein zu den deutschen Rüstungsausgaben (14.7.)

Adobe.png Nie wieder Krieg! In die Zukunft investieren statt aufzurüsten!
Aufruf des DGB-Bundesvorstandes zum Antikriegstag am 1. September 2020

Hilfe statt Sanktionen ‒ Wirtschaftsblockaden ächten
ungekürzte und mit Quellenangaben versehene Version aus Friedensjournal 4/2020
von Joachim Guilliard - jg-nachgetragen (Juli)

Greenpeace Umfrage: Große Mehrheit für Unterzeichnung des Atomwaffenverbotsvertrags
Deutschland soll keine Kampfflugzeuge für Atomwaffen anschaffen
PM von Greenpeace - Lebenshaus Schwäbische Alb (8.7.)

Der ferngesteuerte Tod
Drohnen sind Vorboten einer automatisierten Kriegsführung — dass sie das Morden für den Angreifer gefahrlos erscheinen lassen, macht sie umso gefährlicher.
von Bernhard Trautvetter - Rubikon (7.7.)

Konversion: US Army raus und zivile Nutzung rein
Deutschland braucht einen Masterplan für die Zeit nach Corona, wozu auch bisher militärisch genutzte Flächen gehören. Ein Kommentar zu den Konsequenzen einer US-Truppenreduzierung in Deutschland.
von Karl-Heinz Peil - Weltnetz.tv (6.7.)

Deutsche Doppelstandards beim Völkerrecht?
pax christi sieht die Bundesregierung bei der Ablehnung der von der israelischen Regierung geplanten Annexion von Teilen des Westjordanlandes in der Pflicht
PM von pax christi Deutschland - Lebenshaus Schwäbische Alb (2.7.)

weiter zu:
Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 28.9.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 26.9.)

Medienkritik (bis 28.9.)

PDF-Materialien (bis August 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Mailingliste des Bundesausschusses Friedensratschlag (unregelmäßig, zumeist in größeren Zeitabständen):
Über Kontaktformular anfordern

Friedensjournal Nr. 5/2020: In die Zukunft investieren statt aufrüsten!

 

 

Aktuelles aus Online-Medien

Friedenspolitische Berichte und Analysen (bis 28.9.)

Standpunkte in der Friedensbewegung (bis 26.9.)

Medienkritik (bis 28.9.)

PDF-Materialien (bis August 2020)


Aktuelles vom Bundesausschuss Friedensratschlag

Mailingliste des Bundesausschusses Friedensratschlag (unregelmäßig, zumeist in größeren Zeitabständen):
Über Kontaktformular anfordern

Friedensjournal Nr. 5/2020: In die Zukunft investieren statt aufrüsten!